Unsere Geschichte

Die Sozietät Mählmeyer & Partner entwickelte sich aus der im Jahre 1931 gegründeten, in den Räumen des ehemaligen Hotels „Deutsches Haus" betriebenen Kanzlei des Rechtsanwalts und Notars Dr. jur. Heinrich Brämswig, der im Jahre 1964 mit dem jetzigen Namensgeber Adolf Mählmeyer eine Sozietät einging.

Der Schwerpunkt der Kanzlei lag zunächst auf dem Bereich des Zivilrechts und des Notariats. Im Jahre 1971 schied der Kanzleigründer aus Altersgründen aus der Sozietät aus. Dr. jur. Klaus Weber trat als Sozius in die Kanzlei ein. Mit dem Wechsel der Sozien war eine Verlegung der Kanzlei in ein eigenes dafür errichtetes Bürogebäude an der Burgstraße verbunden. Der bisherige Schwerpunkt wurde beibehalten und weiter ausgebaut.

Die Kanzlei entwickelte sich mehr und mehr zu einem modernen anwaltlichen Dienstleistungsbetrieb mit dem angestrebten Ziel, in praktisch allen regional relevanten Rechtsgebieten einen speziellen Ansprechpartner anbieten zu können. Aufgrund des stetigen Wachstums war im Jahre 1999 für die Kanzlei ein weiterer Standortwechsel erforderlich.  Es erfolge der Umzug in den Neubau in die Hagenstraße sowie mit diesem Umzug auch eine technische Aufrüstung. Unsere Mandantschaft in der Gemeinde Garrel wuchs so stark an, dass wir uns 2001 entschieden, in der Gemeinde eine Zweigniederlassung zu gründen. Wegen der großen Nachfrage wurde dann 2018 ebenso in Lastrup eine Zweigniederlassung eröffnet. Damit ist die Kanzlei nun an drei Standorten im Landkreis Cloppenburg vertreten.

Heute können wir in zahlreichen Rechtsgebieten eine individuelle Rechtsberatung anbieten. Durch kontinuierliches Wachstum und stetige Spezialisierung garantiert die Sozietät Mählmeyer & Partner der Mandantschaft eine zuverlässige, immer weitergehende Spezialisierung der einzelnen Rechtsgebiete angepasste Interessenvertretung im Oldenburger Münsterland und darüber hinaus.